Gönn dir was: Fußreflexzonenmassage Gönn dir was: Fußreflexzonenmassage

Ein wenig Druck an den richtigen Stellen kann den ganzen Körper entlasten. Probier es aus!

von Pediquick | 4. Februar 2017

Bevor es losgeht, sollten die Füße gereinigt und gewärmt werden. Ein Fußbad ist hier genau richtig und entspannt zusätzlich! Trockne die Füße danach gut ab und mach es dir bequem. Ein paar Kerzen, ein feiner Duft und sanfte Musik zaubern aus deinem Schlaf- oder Wohnzimmer einen Wellnesstempel und stimmen deinen Körper auf die Massage ein.

Wir stellen dir hier vier Reflexzonen vor, die stellvertretend für einzelne Körperpartien stehen, die über die Füße stimuliert werden können. Suche dir davon für jede Massage immer nur zwei aus. Gib etwas Creme in die Hände und erwärme sie, indem du deine Hände aneinander reibst und schon kann es losgehen. Wichtig: Hierbei handelt es sich um eine Druckmassage. Beginne an den Stellen deiner Wahl also mit sanftem Druck und lass ihn ganz nach Gefühl fester werden. Dann lass kurz von diesem Punkt ab und drücke ihn – am besten mit den Daumen – erneut. Genau so fest und so lange wie es angenehm ist. Und immer an beiden Füßen!

ZONE 1

Die Zehen: Sie stehen für den Kopfbereich. Bei Kopfschmerzen, Verspannungen im Kiefer oder beispielsweise Problemen mit den Nebenhöhlen solltest du zuerst den großen Zeh und dann die kleinen Zehen massieren.

ZONE 2

Der Bereich direkt unterhalb der Ballen: Er steht für die Nacken- und Schulterpartie. Oft sitzt die Ursache für Kopfschmerzen in diesem Bereich und zieht dann lediglich hoch in den Kopf. Eine kurze Druckmassage kann Abhilfe schaffen. Dazu mit Druck am Daumen entlang der Ballen ziehen und auch gerne Punkt für Punkt an dieser Linie entlang massieren.

ZONE 3

Der gesamte schmale Teil vor der Ferse, sozusagen die Taille des Fußes: Hier sitzt quasi der Bauch. Sei es bei Darmproblemen, Anspannung im Bauch oder Bauchschmerzen – eine punktuelle Massage dieser Zone kann Wunder wirken.

ZONE 4

Die Fußinnenseite direkt unterhalb der Ferse, wo die Taille des Fußes anfängt: Bei den meisten Menschen ein besonders empfindlicher Punkt, denn er betrifft den Rücken. Gerade wenn du in deinem Alltag viel stehen oder sitzen musst, wird dieser Punkt deine besondere Aufmerksamkeit brauchen.

Nach der Fußreflexzonenmassage solltest du die Füße noch einige Minuten sanft mit beiden Handflächen massieren, warm einpacken und anschließend 10 Minuten ruhen lassen. Wir wünschen wunderbare Entspannung!

RUNDUM-PFLEGE MIT UNSEREN LUXUS PRODUKTEN

PediQuick Fusscreme 120ml
PediQuick Geschenkset