Pediküre selber machen! – In 6 Schritten zur perfekten Fußpflege zuhause Pediküre selber machen! – In 6 Schritten zur perfekten Fußpflege zuhause

Pediküre selber machen! - In 6 Schritten zur perfekten Fußpflege zuhause

von Pediquick | 28. Januar 2019

Unsere Füße müssen jeden Tag so einiges leisten. Umso wichtiger ist es, ihnen regelmäßig etwas Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, damit sie sich entspannen und regenerieren können. Wir zeigen dir in 6 einfachen Schritten, wie die perfekte Pediküre zuhause gelingt und wie du eine professionelle Fußpflege selber machen kannst, damit gestresste und angeschwollene Füße endlich wieder der Vergangenheit angehören!

 

Für die perfekte Fußpflege & Pediküre benötigst du:

  • eine kleine Wanne
  • einen Fußbad Zusatz (empfohlen: PediQuick Luxus Fußbad-Puder)
  • einen Bimsstein oder eine Hornhautfeile
  • eine Nagelschere oder Nagelzange
  • eine feinkörnige Nagelfeile
  • einen Nagelhautschieber (empfohlen: Rosenholzstäbchen)
  • einen Nagellack deiner Wahl
  • eine Lackierhilfe (empfohlen: PediQuick)
  • eine Fußpflegecreme (empfohlen: PediQuick Luxus Fußcreme)

Vorbereitende Schritte (optional)

Bevor die eigentliche Pediküre beginnt, solltest du alte Nagellackreste entfernen und die Zehennägel mit einem kleinen Schaber von Schmutz befreien. Jetzt sind wir startklar!

Schritt 1: Pflegendes Fußbad

Pflegendes Fußbad mit Pediquick

Die Fußpflege-Routine beginnt mit einem wohltuenden Fußbad, das die Füße zunächst gründlich reinigen und die Haut und die Fußnägel optimal auf die nachfolgenden Schritte vorbereiten soll. Fülle dazu eine kleine Wanne mit warmen Wasser (max. 35°C) und gebe etwas Fußbad-Puder hinzu. Jetzt ist erstmal Entspannung angesagt – lehne dich zurück und bade die Füße 8-10 Minuten darin. Das feine Atlantikmeersalz wird die Haut vitalisieren und schön weich machen.

Experten-Tipp: Das Fußbad sollte nicht länger als 10 Minuten dauern – sonst wird die Haut zu schrumpelig und lässt sich anschließend nicht mehr optimal bearbeiten.

Schritt 2: Hornhaut entfernen

Nun ist die lästige Hornhaut an der Reihe. Da deine Füße nach dem Fußbad weich und geschmeidig sind, lässt sich diese jetzt viel einfacher entfernen. Am besten dafür eignet sich ein Bimsstein oder eine klassische Hornhautfeile. Wir empfehlen vor allem Anfängern keine Raspeln oder Hobeln zu benutzen! Diese erhöhen das Risiko einer unschönen Verletzung. Achte insbesondere darauf, nicht zu viel Hornhaut abzufeilen, denn diese erfüllt als Schutzschicht eine ganz wichtige Funktion bei der täglichen Fußbelastung. Die Regel lautet also – weg sollte nur das, was sich auch wirklich trocken und rissig anfühlt.

Schritt 3: Nägel kürzen & feilen

Mit einer Nagelschere oder einer Nagelzange kürzt du nun die Fußnägel auf die gewünschte Länge. Anschließend feilst du sie mit einer feinkörnigen Nagelfeile in Form. Die Nägel sollten eine möglichst gerade Form haben, um gut rauszuwachsen und später keine Nagelbettentzündungen oder eingewachsene Nägel zu verursachen.

Schritt 4: Nagelhaut entfernen

Mit einem Rosenholzstäbchen, auch „Pferdefüßchen“ genannt, schiebst du die Nagelhaut ganz vorsichtig zurück. Verzichte auf das Abschneiden der Haut mit einer Nagelschere – das führt nur zu Entzündungen und offenen Wunden. Gegen besonders robuste Nagelhaut hilft dir im Notfall ein Nagelhautentferner-Öl, das die Haut aufweichen und das Ablösen erleichtern wird.

Schritt 5: Nägel lackieren mit PediQuick

Fußnägel lackieren mit PediQuick

Der Abschluss einer perfekten Pediküre zuhause ist natürlich ein toller Nagellack. Hier stehst du ganz alleine vor der Qual der Wahl – soll es dezent und klassisch sein? Dann empfehlen wir dir Nude- und Pastelltöne wie Rosa oder Beige. Es darf etwas extravaganter sein? Dann probiere auf jeden Fall Metallnuancen oder leuchtende Farben wie Bordeaux, Korallenrot oder Türkis aus!

Egal für welche Trendfarbe du dich entscheidest – PediQuick erleichtert dir das Lackieren der Fußnägel und schenkt dir mehr Komfort und Flexibilität. So werden die Zehen sanft gespreizt und können nicht mehr aneinanderstoßen. Zusätzlich genießt du mit PediQuick Bewegungsfreiheit – so kannst du direkt nach dem Lackieren aufstehen und dich anderen Tätigkeiten zuwenden während deine Fußnägel in Ruhe trocknen und vor Macken geschützt werden.

Schritt 6: Füße eincremen

Füße eincremen mit PediQuick Fußcreme

Ist der Nagellack vollständig getrocknet, so solltest du zum Abschluss der Fußpflege Routine deine Füße mit einer reichhaltigen Fußpflegecreme einmassieren. Wir empfehlen dazu die PediQuick Luxus Fußcreme. Die Inhaltsstoffe Sheabutter, Macadamianuss-Öl und Hyaluronsäure versorgen deine Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit und verwöhnen deine Füße. Dann noch kurz trocknen lassen und fertig!

Experten-Tipp: Für rundum gepflegte Füße solltest du die vollständige Prozedur alle 3 bis 4 Wochen wiederholen.

 

Wir wünschen dir gutes Gelingen und ganz viel Spaß bei deiner Fußpflege zuhause!

Dein PediQuick Team

Empfohlene Produkte entdecken

PediQuick Fussbadpuder
PediQuick® Pink - Zehenspreizer - Paar
PediQuick Fusscreme 60ml
PediQuick Fusscreme 120ml